Montag, 30. September 2013

Änderungen

Wie wohl bei jedem Bau, stehen nun auch bei uns noch nachträgliche z.T. sehr kostspielige Änderungen an:

  • Die bestellten Dachziegel passen absolut nicht zu dem tieferot der Holzverschalung. Nachtrag: Inzwischen haben wir festgestellt, dass die gelieferte Farbe (Ziegelrot) nicht die ist, die wir haben wollten. Wir sind gespannt ob und wenn ja wieweit sich ÖHS an den Mehrkosten beteiligen wird...
  • Die Hochebene der ELW soll nun doch etwas größer ausfallen als ursprünglich geplant
  • Der Dachboden soll entgegen der ursprünglichen Planung nun doch Fußbodenheizung und Estrich bekommen, damit der Raum später mal problemlos ausgebaut werden kann. 
  • Das vom Zimmermann ohne Rücksprache eingebaute Dachfenster in der ELW ist an der Stelle unerreichbar und ziemlich sinnlos. Dies wird nun zurückgebaut und ein etwas kleineres Dachfenster soll in die Südseite eingebaut werden. (Dies vermutlich ohne Aufpreis.)
  • Weil der zugesagte Zeitplan knapp wird, soll der Zementestrich, der in drei Wochen verlegt werden soll, ein Beschleuniger beigemischt werden (auch ohne Aufpreis).

Freitag, 27. September 2013

Richtfest

Die Zimmerleute haben gute Arbeit geleistet und ÖHS hat uns sogar noch den Kranz spendiert.

Innenansichten (II)

Galerie-Dachfenster (Norden)

Galerie-Dachfenster (Süden) und Arbeitsplattform über offenem Wohnzimmer

Arbeitsplattform über Wohnzimmer und Galerie (Norden)

Galerie aus der Südecke heraus fotografiert

Galerie von der Westseite her (rechts unten die Arbeitsplattform über dem Wohnzimmer)

Wohnzimmer vom Westfenster aus (mit Arbeitsbühne rechts oben)

Wohnzimmer & Küche mit Blick auf den Treppenflur und den Abstellraum

Donnerstag, 26. September 2013

Arbeitsfortschritte

Hier ein paar aktuelle Fakten:

  • Inzwischen sind fast alle Türen und Fenster (vom Haupthaus) drin, nur eines fehlt noch, das wurde versehentlich zu klein bestellt und wird nachgeliefert.
  • Die luftdichte Hülle scheint fast fertig.
  • Der tragende Balken in der Hausmitte wurde (während das Dach auf ihm lastete) um 20 cm verschoben - hat mich beeindruckt, dass so etwas möglich ist. 
  • Das erste Dachfenster wurde gestern eingesetzt.
  • In der Einliegerwohnung soll die Hochebene nachträglich noch um ca. 1.5 qm vergrößert werden, bin gespannt was das kosten wird.
  • Gestern haben wir die (meisten) Kacheln ausgesucht.
  • Gestern wurden die Dachziegel geliefert.
Bilder folgen morgen...

Dienstag, 24. September 2013

Montag, 16. September 2013

Ausbau

Treppenflur mit Hund

Rückansicht von Nordosten

Haupteingang

Einliegerwohung

Einliegerwohung

Sonntag, 15. September 2013

Sohlenbau (II)

Die Anzahl der Abwasserrohre (insbesondere im Vergleich zu anderen Neubauten, wo gerade mal zwei Rohre durch die Sohle gehen) hat mich verblüfft. Auf Nachfrage erfuhr ich vom Bauleiter, dass es sinnvoll sein das Abwasser möglichst schnell nach unten zu leiten, weil dadurch die Verstopfungsgefahr geringer sei. Außerdem gäbe es noch zwei externe Zugänge zum Abwassersystem (im Norden und Osten) um es im Notfall von dort aus spülen und reinigen zu können. 
Die energetischen Nachteile durch die deutlich öfter durchbrochene Bodenplatte könnten dagegen vernachlässigt werden.

Dienstag, 10. September 2013

Sohlenbau (I)

Absteckung des Geländes (hinten rechts der Fahrradschuppen)

Fahradschuppen


Lieferung des Dämmmaterials

Einbau der Dämmung (Frostschürze)




Einbau der Sohlendämmung

Rechts die Einliegerwohnung


Unter dem Fahrradschuppen wird ein Lehrrohr für die Stromleitung zum Drainageschacht eingebaut

Sohle mit Bewehrung und externe Zugang zum Abwassersystem.

Bewehrung mit Erdungskabel

Bewehrung in Großaufnahme